Indigo Pale Ale
ABENTEUER I REISE I FREIHEIT

# NST14 | Rund 300 Besucher kamen zur Geburtsstunde von Indigo Pale Ale im Rahmen der Design-Nachtschicht 2014 in die Berliner Sarotti-Höfe. Sie wurden zum Entdecker und Mitgestalter einer brandneuen Markenwelt.

Als Business Case wollten wir zeigen, wie man eine Marke in sechs Stunden zum Leben erweckt. Was eigentlich nur für einen Abend gedacht war, hat sich dank vieler unermüdlicher Mitstreiter und des einzigartigen Biergeschmacks zu einem erfolgreichen Eigenprodukt entwickelt. Aus einem Abend sind mehrere Jahre geworden und deshalb gibt es das Indigo-Magazin – mit interessanten Infos zur Herkunft des Indigo Pale Ale, einem Porträt unseres Brauers Michael und vielen Infos rund um das Thema Craft Beer.

1. Geboren Indigo Pale Ale entstand als Idee für die Nachtschicht 2014: Unsere Designer träumten von einem handfesten Pale Ale. Der Traum wurde Wirklichkeit: Gebraut wurde ein Pale Ale in einer Spezialbrauerei nach einem 200 Jahre alten Rezept.

2. Gestaltet Ein Rezept und ein Pale Ale war geboren. Was fehlte war die Designer-Zutat: eine Markenwelt und ein Name. Aus der Geschichte des Pale Ales und den weitgereisten hochwertigen Zutaten entstand Indigo mit T-Shirts, Website, Jutebeuteln, Flaschenetikettierung, Bierdeckeln, gebrandeten Verpackungen und sogar Strandliegen.

3. Gesehen Auch unsere Besucher konnten «blau» werden: Im Live-Fotoshooting mit nachfolgender Bildbearbeitung bekamen unsere Gäste als Indigos Gesichter im Blue Look.

4. Gefühlt Wie schmeckt Indigo? Wie aromatisch riechen die Zutaten? Wie fühlt sich Hopfen an? Welche Farbe hat Malz? Unsere Gäste konnten Indigo's hochwertige BIOZutaten kennenlernen.

5. Getragen Die Reise von Indigo geht weiter: Das Indigo Pale Ale wird von der BIOCOMPANY und ersten Restaurants in Berlin vertrieben. In Zukunft möchten wir auch Bars, Clubs und weitere Restaurants in der Stadt beliefern.